Anti-Age – Kampf gegen die sichtbaren Zeichen der Zeit

Für jede Altersklasse gibt es das passende Anti-Age Pflegeprodukt, welches auf die spezifischen Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist. Bereits im jungen Erwachsenenalter setzen die ersten Alterungsprozesse der Haut ein. Das heisst konkret: Kleine Fältchen und Linien entstehen und zeigen sich mit der Zeit immer deutlicher. Was zu Beginn nur punktuell zu sehen ist, verstärkt sich über die Jahre und breitet sich aus.

Aus diesem Grund ist es hilfreich, wenn Sie mit der richtigen Anti-Age Pflege nicht erst beginnen, wenn sich die ersten Zeichen der Zeit auf Ihrer Haut zeigen. Denn bereits vor den ersten sichtbaren Falten können Sie vorbeugend eingreifen. Das gilt für junge Personen ebenso wie für reifere Frauen und Männer.

 

Das Hautbedürfnis im Zentrum der Pflege

Vorbeugung und hocheffiziente Gesichtspflegeprodukte greifen ineinander und unterstützen sich gegenseitig. Erreicht wird dieser Effekt durch eine gute Wirkstoffkombination, welche die Wirksamkeit und die Hautverträglichkeit in den Mittelpunkt stellt.

Anti-Age ist nicht gleich Anti-Age. Bei der Zusammensetzung und Wahl der Pflegeprodukte hat sich in der Vergangenheit eine Methode bewährt, die als Bausteinsystem bezeichnet werden kann. Grundlegend dafür ist die Erkenntnis, dass für die Hautbedürfnisse das Alter massgeblich entscheidend ist.

Und entsprechend der Bedürfnisse Ihrer Haut werden die Wirkstoffe in Anti-Age Pflegeserien zusammengesetzt. Jetzt können Sie einfach das Anti-Age Produkt wählen, das für Ihre Haut die besten Effekte erzielt. Und mit dieser abgestimmten Anti-Age Pflege für jedes Alter erhalten Sie ein glatteres, strahlendes und jüngeres Hautbild.

 

Vorbeugung ist das beste Anti-Aging: Das Hautbedürfnis ab Mitte 20

Prävention kann nicht gross genug geschrieben werden. Denn wenn Sie sich nicht im Nachhinein über Ihre Lässigkeit aufregen möchten, dann lohnt sich bereits ab Mitte 20 ein Griff zu den passenden Anti-Age Produkten.

Früh übt sich, sozusagen.

Zeichen der Hautalterung

Erste Zeichen der Hautalterung zeigen sich bereits ab Mitte 20. Zu der Zeit befindet sich die Haut auf dem Höhepunkt der Zellentwicklung und lässt anschliessend an Regenerationskraft nach. Auf der Haut ist zu sehen, dass sich rund um die Augen und Mundpartie kleine Fältchen und feine Linien bilden. Zeit, sich mit Anti-Age auseinanderzusetzen.

Und keine Angst, Spritzen kommen hier nicht vor.

Pflegetipp

Sie wollen sich vor vorzeitiger Hautalterung schützen? Dann ist es an der Zeit, einen Blick auf die Must-Haves an Wirksoffen zu werfen, die unbedingt in Ihrem Anti-Age Produkt enthalten sein sollten.

Ein effektiver Wirkstoff ist Hyaluronsäure. Sie ist ein körpereigener Stoff, der allerdings im Verlauf der Jahre weniger produziert wird. Deshalb lohnt es sich, die Hyaluronsäure auf das Gesicht aufzutragen, von wo aus der Wirkstoff in die Haut eindringen kann.

Das Gute an der Hyaluronsäure ist, dass sie eine ausgezeichnete Wasserbindungsfähigkeit besitzt. Dadurch kann zum einen mehr Feuchtigkeit in der Haut gespeichert werden. Zum anderen führt die Wasserbindung dazu, dass das Volumen der Haut steigt und die Falten von innen aufgefüllt werden.

Hyaluronsäure gibt es als langkettige und als kurzkettige Verbindungen. Die langkettige Hyaluronsäure besteht aus grösseren Molekülen, die in die oberste Hautschicht eindringen und dort direkt wirken. Sie sind verantwortlich für den Sofort-Effekt, der schon nach kurzer Anwendung sine Wirkung zeigt.

Die Moleküle der kurzkettigen Hyaluronsäure sind dagegen kleiner und können dadurch auch in tiefere Hautschichten eindringen und das Entstehen tiefer Falten aufhalten.

In der Gesichtspflege für die wilden 20er und 30er sollten zudem Saponine enthalten sein. Das sind natürlich vorkommende, pflanzliche Glucoside, welche Ihre hauteigene Hyaluronsäureproduktion ankurbeln.

Bei den Produkten für die jüngere Haut ist somit wichtig, dass Feuchtigkeit gespeichert wird. Und weil wir alle Feuchtigkeit brauchen, können Sie auch schon in Ihren 20er mit Anti-Age anfangen.

 

Für die Haut ab 40

Die Haut ab 40 wird anspruchsvoller. Feuchtigkeit darf’s weiterhin sein. Dazu kommt allerdings noch ein weiterer wichtiger Faktor: Das Volumen.

Zeichen der Hautalterung

Denn die Haut ab 40 zeichnet sich vor allem durch einen Volumen-Verlust aus. Die Falten werden deutlicher sichtbar und es kommt zu einem Konturverlust. Zudem beginnt die natürliche Spannkraft der Haut abzunehmen. Verantwortlich dafür ist unter anderem die geringere Produktion an Kollagen, das die Haut zusammenhält und ihr die Form gibt.

Pflegetipp

Um dem Hautalterungsprozess entgegenzuwirken, sollten Sie auf Produkte setzen, die folgende Inhaltstoffe miteinander kombinieren:

Wie oben beschrieben hilft langkettige Hyaluronsäure Ihrer Haut, Feuchtigkeit zu speichern und schenkt Ihnen direkte Volumen-Effekte.

Um die eigene Kollagen-Produktion anzukurbeln, sollten Sie zudem auf die Wirkstoffe Magnolol und Oligopeptide achten.

Magnolol wird aus der Magnolie gewonnen. Der pflanzliche Stoff spendet nicht nur einen angenehmen Duft, sondern hat auch eine stimulierende Wirkung auf die Kollagensynthese. Die volumengebenden Zellen Ihrer Haut werden angeregt.

Die Oligopeptide helfen ebenfalls bei der Anregung der Kollagensynthese. Dadurch wird das Hautnetz gestärkt und auch die Elastizität unterstütz.

Im Ergebnis reduzieren sich dadurch die Falten auf der Haut und Ihre Gesichtskontur glättet und strafft sich merklich.

 

Anti-Age für die reife Haut ab 50

Die reife Haut der Generation 50+ wird besonders gerne gepflegt und freut sich über gebührende Aufmerksamkeit. Klar, auch hier spielt das Hautalter eine Rolle, ist aber nicht mehr die einzige Komponente, die bedacht werden muss.

Denn Frauen und Männer stehen zu dieser Zeit auch unter hormonellen Veränderungen, die sich im Hautbild zeigen. Hinzu kommen häufig Medikamente, welche die Haut beispielsweise gegenüber der Parfümierung oder UV-Strahlung empfindlicher werden lassen.

Zeichen der Hautalterung

Neben der gesteigerten Empfindlichkeit wird die reife Haut auch dünner, die Elastizität nimmt ab und die Fähigkeit zur Speicherung von Feuchtigkeit verringert sich. Die Hautalterung geht auch einher mit einer nachlassenden Regenerationsfähigkeit.

Das klingt dramatischer als es ist, denn mit einer angepassten Pflege können Sie die sichtbaren Zeichen der Zeit in den Griff bekommen.

Pflegetipp

Wichtig ist jetzt für Ihre Haut, dass sie mit Feuchtigkeit verwöhnt wird.

Egal in welchem Alter, das Prinzip bleibt dasselbe: Den Feuchtigkeitsspeicher Ihrer Haut können Sie mit Hyaluronsäure positiv beeinflussen. Zudem füllt die Säure das Volumen auf, wodurch Falten verschwinden.

Arctiin dagegen schenkt Ihrer Haut Festigkeit sowie Spannkraft, unterstützt den Kollagenaufbau und steigert die Elastizität Ihrer Haut.

Das aus der Mariendistel gewonnene Silymarin ist für seine entgiftenden Eigenschaften bekannt. In Ihrer Haut wirkt der Stoff antioxidativ und regt die Mikrozirkulation an. Sie merken den Effekt durch einen frischen Teint.

Und dann gibt es vorbeugend noch gutes Anti-Age für die Zukunft. Das Arganöl ist ein hervorragender Radikalfänger, der Ihre Haut vor schneller Hautalterung schützt.

 

Bei Pigmentflecken

Hormone, Pille, Schwangerschaft, Medikamente, Sonne, Alter. All das sind Faktoren, die Pigmentflecken fördern können. Oftmals werden sie auch als Altersflecken, oder schöner Sonnenflecken bezeichnet.

Zeichen der Hautalterung

Es gibt viele verschiedene Ursachen und Arten von Pigmentflecken. Um der Hautpigmentierung vorzubeugen und um Pigmentflecken zu reduzieren, können Sie auf diese Inhaltsstoffe setzen:

Pflegetipp

B-Resorcinol hemmt die Produktion von Melanin, also dem Farbstoff, der für die meist dunkle Einfärbung der Hautflecken verantwortlich ist. Dadurch, dass die Melaninproduktion verringert wird, erscheint die Haut schon nach einigen Wochen gleichmässiger.

Zudem repariert Glycyrrhetinsäure bis zu einem gewissen Grad die DNA und schützt vor UV-Strahlung.

Die Verwendung von Anti-Age Produkten reicht zwei Mal täglich aus. Denn in diesem Fall nützt mehr nicht mehr. Stattdessen kann sogar ein negativer Effekt entstehen, wenn sich um die dunklen Flecken helle Ringe bilden. Durch diesen sogenannten Halo-Effekt stechen die Pigmentflecke umso stärker vor.

 

Anti-Age Pflege für jedes Alter

Die meisten Produkte sind untereinander austauschbar. Auf diese Weise können Sie Ihrer Haut in jedem Lebensabschnitt die Pflege geben, die für ihre Bedürfnisse die beste ist.

Wenn Sie den einen Duft lieben und in Zukunft nicht auf ihn verzichten möchten, dann können Sie bei Ihrem Lieblings-Anti-Age-Produkt bleiben. Denn der Vorteil der Anti-Age Reihe ist, dass die Produkte nicht streng getrennt werden müssen. Zumal die Haut individuelle Bedürfnisse hat und bei verschiedenen Personen unterschiedlich schnell altert.

Wichtig ist, dass Sie im Sommer wie Winter Ihre Haut vor der schädlichen UVA und UVB-Strahlung schützen. In manchen Tagespflege-Produkten sind diese bereits enthalten.

 

Jetzt zum Eucerin Newsletter anmelden!

Ihre Vorteile:

  • Gut beraten: Profitieren Sie von wertvollen Pflegetipps & Expertenwissen rund um das Thema Hautpflege
  • Nichts verpassen: Erhalten Sie vor allen anderen Informationen über Produktneuheiten.
  • Produkte gewinnen: Erfahren Sie als Erstes von unseren exklusiven Gewinnspielen