Frau kratzt sich am Hinterkopf die trockene und juckende Kopfhaut

Trockene und juckende Kopfhaut Was tun, wenn die Kopfhaut juckt?

Trockene, juckende Kopfhaut kann erhebliche Beschwerden sowie Reizungen auf dem Kopf hervorrufen, welche sich zu Entzündungen entwickeln können. Die Ursachen zu verstehen und gezielt behandeln zu können, ist der erste Schritt zu einer Verbesserung und Stabilisierung des Zustandes der Kopfhaut.

WAS IST DAS GENAU?

Was ist trockene und juckende Kopfhaut?

Die Kopfhaut ist dichter mit Haarfollikeln, Talg- und Schweissdrüssen besetzt als der restliche Körper. Talg und Schweiss bilden einen schützenden Fettfilm auf der Kopfhaut. Wenn die natürliche Feuchtigkeitsbalance der Kopfhaut gestört ist, wird weniger Talg produziert, was auch das Gleichgewicht des Schutzfilms stört. Dies wiederum kann zu trockener, juckender Kopfhaut führen. Auch als Folge von Hautalterung oder Hauterkrankungen tritt trockene Kopfhaut häufig auf. Die Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wenn Kopfhautjucken zur Dauerbelastung wird, kann das die Lebensqualität einschränken. Mit geeigneten Pflegeprodukten können Sie die Schutzbarriere Ihrer Kopfhaut wieder aufbauen und trockener, juckender Kopfhaut effektiv entgegenwirken.

Eine Frau kratzt ihre juckende Kopfhaut
Trockene Kopfhaut führt häufig zu Juckreiz
MASSNAHMEN

Trockene Kopfhaut behandeln

Einigen der oben aufgeführten Einflüsse kann präventiv entgegengewirkt werden:

  • Schaffen Sie im Alltag Momente der Ruhe und Entspannung, in denen Sie sich und Ihrer Kopfhaut etwas Gutes tun. So können Sie innerlich Stress abbauen und die Haut beruhigen. Für extrem trockene Kopfhaut hat Eucerin die DermoCapillaire Kopfhautberuhigende Urea Tinktur entwickelt. Die Anwendung ist besonders einfach und erfordert nicht viel Zeit, da Sie die Pflege nach dem Einmassieren in die Kopfhaut nicht ausspülen müssen.
  • Vor Sonnenbrand auf der Kopfhaut schützen Sie sich am besten mit einer Kopfbedeckung.
  • Eine gesunde Ernährung mit ausreichend Flüssigkeitszufuhr kann ebenfalls dazu beitragen, dass trockene Kopfhaut besser mit Feuchtigkeit versorgt wird.
  • Beim Haarewaschen sollte das Wasser nicht zu heiss sein, damit die Hautzellen des Kopfes nicht geschädigt werden. Waschen Sie Ihre Haare mit lauwarmem Wasser.
  • Achten Sie beim Kauf von Haarpflegeprodukten darauf, dass möglichst keine schädlichen Substanzen wie Silikone, Parabene oder künstliche Farb- und Duftstoffe zugefügt sind. 

Wenn die Kopfhaut juckt, sollten Sie sie mit milden Waschsubstanzen pflegen, die feuchtigkeitsspendend und beruhigend wirken. Eucerin bietet mit DermoCapillaire eine ganze Serie von Haarpflege-Shampoos und Tinkturen an, die für sehr empfindliche, trockene und juckende Kopfhaut ideal geeignet ist.
Eucerin® DermoCapillaire Kopfhautberuhigendes Urea Shampoo lindert den Juckreiz, beruhigt die Kopfhaut und verbessert ihre Feuchtigkeitsversorgung nachhaltig. Damit werden die besten Voraussetzungen für schönes, glänzend gepflegtes Haar geschaffen. 

Woman washing her hair
Das Eucerin DermoCapillaire Kopfhautberuhigende UREA Shampoo ist für die tägliche Anwendung geeignet.

Empfohlene Pflege-Produkte bei trockener und juckender Kopfhaut

URSACHEN

Häufige Ursachen für Kopfhautjucken

Die Ursachen für trockene Kopfhaut und Kopfhautjucken sind vielfältig und können von äusseren und inneren Einflüssen herrühren.

Innere Einflüsse , die zu trockener und juckender Kopfhaut führen können, sind:

Hautalterung

Beim natürlichen Alterungsprozess verliert die Haut an Feuchtigkeit und Elastizität. Alternde Haut reagiert am Körper, im Gesicht und auf dem Kopf mit Trockenheit und Hautreizungen.

Körperlicher oder seelischer Stress

Wenn Körper und Psyche stark gefordert werden, kann das zu sogenannten Neuropathien führen: Die Kopfhaut signalisiert dem Gehirn einen Juckreiz, der durch Nervosität entsteht. Durch den entstehenden Juck-Kratz-Kreislauf wird die Kopfhaut immer gereizter.

Genetische Faktoren

Trockene Kopfhaut kann auch genetisch bedingt sein. Neigen viele Personen in Ihrer Familie zu trockener, schuppenbildender Kopfhaut? Dann könnte dies der Grund für Ihr Kopfhautucken sein.

Hormonelle Veränderungen

Auch Hormonstörungen, zum Beispiel bei einer Schilddrüsendysfunktion, oder ein Mangel an Estriol (wichtig für die Befeuchtung der Kopfhaut) können ein Auslöser für zu Juckreiz neigende Kopfhaut sein.
 
Da innere Faktoren teilweise schwierig oder überhaupt nicht zu beeinflussen sind, muss ein durch innere Einflüsse entstandenes Kopfhautjucken mit speziellen Pflegeprodukten behandelt werden. Nur so kann anhaltenden Irritationen und Entzündungen der Kopfhaut entgegengewirkt werden.

 

Äussere Einflüsse, die zu trockener und juckender Kopfhaut führen können, sind:

Kälte und Hitze

Kalte, trockene Luft im Winter und starke Sonneneinstrahlung und trockene Hitze im Sommer strapazieren die empfindliche Kopfhaut und entziehen ihr Feuchtigkeit, was wiederum zu Kopfhautreizungen führen kann. Die Haare heiss zu föhnen hat einen ähnlichen Effekt.

Ungesunder Lebenswandel

Mangelernährung, Alkohol oder Rauchen wirken sich genauso auf die Haut wie auf alle anderen Organe aus. Prüfen Sie Ihre Lebensgewohnheiten und testen Sie, ob sich Beschwerden wie juckende Kopfhaut zum Beispiel durch eine Umstellung der Essgewohnheiten verbessern.

Medikamente

Einige Medikamente haben ebenfalls einen Einfluss auf den Zustand der Haut. Ist die Talgproduktion durch eine medikamentöse Behandlung beeinträchtigt, trocknet die Kopfhaut schneller aus und beginnt zu jucken.

Luft- und Umweltfaktoren

Feinstaubbelastung, Pollen und hohe Ozonwerte können unsere Hautschutzbarriere durchlässiger machen. Dies verursacht trockene Haut – nicht nur auf dem Kopf, sondern auch an anderen Stellen des Körpers. Mit den Eucerin AtoControl Produkten schützen Sie Ihre Haut vor Irritationen durch schädliche Umwelteinflüsse.

Ungeeignete Shampoos und Haarbehandlungen

In vielen herkömmlichen Shampoos, Haarspülungen und Kuren sind Stoffe enthalten, die die Kopfhaut zusätzlich austrocknen und reizen. Bei der Haarwäsche sollten Sie ausserdem das Wasser nicht zu heiss einstellen, da auch das der empfindlichen Kopfhaut nicht bekommt.

Verletzungen und Verbrennungen der Kopfhaut

Durch Sonnenexposition, Strahlentherapie oder (Operations-)narben im Kopfbereich werden die Hautzellen enorm strapaziert und teilweise sogar vollständig zerstört. Gerade in diesen Fällen muss die Kopfhaut mit sehr milden Waschsubstanzen gepflegt werden.

SYMPTOME

Die Symptome trockener Kopfhaut erkennen

Trockene Kopfhaut kann unterschiedliche Symptome hervorrufen. Diese zu erkennen ist der erste Schritt, um entzündliche und juckende Kopfhaut zu vermeiden. Wenn die natürliche Feuchtigkeit der Kopfhaut verloren geht, kann die Hautschutzbarriere durchlässig werden. Dies ermöglicht schädlichen Substanzen, die Kopfhaut zu durchdringen und Mikroentzündungen auszulösen. Mikroentzündungen führen dann zu Symptomen wie Juckreiz, Rötungen und Spannungsgefühl.

How a dry and itchy scalp develops
1. Feuchtigkeitsverlust führt zu trockener Kopfhaut 2. Mikro-Irritationen verursachen weitere Reizungen 3. Die Kopfhaut beginnt zu jucken

Was sind Mikroirritationen?

Mikroirritationen sind Irritationen der Kopfhaut, die für das blosse Auge nicht sichtbar sind. Bei genauerer Untersuchung irritierter Hautareale sind die Eucerin Forscher auf eine bedeutende Entdeckung gestossen. Sie fanden Immunzellen und erhöhte Entzündungsmediatoren, was darauf hindeutet, dass hier Abwehrreaktionen stattfinden. Werden bestehende Ursachen für diesen Prozess nicht ausgeschaltet, kann durch Fortbestehen der Mikroirritationen die Symptomatik in eine "sichtbare" Irritation übergehen.

Wie trockene und juckende Kopfhaut entsteht
1. Gesunde Haut 2. Mikroirritationen 3. Irritationen

Sie könnten an trockener und juckender Kopfhaut leiden, wenn…

Sie könnten an einem anderen Kopfhautproblem leiden, wenn...

…Sie sich häufig am Kopf kratzen: Manche Betroffene berichten sogar davon, dass sie sich im Schlaf kratzen.

…Sie in der letzten Zeit einem oder mehreren der oben genannten Einflüsse ausgesetzt waren: Vor allem, wenn die Symptome kurz danach aufgetreten sind.

…Sie weisse Flocken oder gelbe Schuppen auf Ihrer Kopfhaut und im Haar bemerken. Dies deutet auf Schuppen oder eine seborrhoische Dermatitis hin. Schuppen treten zwar oft bei trockener Kopfhaut auf, jedoch sind sie kein sicherer Indikator, da auch auf fettiger Kopfhaut Schuppen enstehen können.

...Sie rote, schuppige, silbrig-glänzende Flecken auf Ihrer Haut haben: Möglicherweise sind Sie von Psoriasis betroffen.

 

Sie sollten Ihren Hausarzt oder Dermatologen konsultieren, wenn Sie wegen Ihrer Symptome beunruhigt sind, wenn die Symptome schwer sind oder wenn Ihre Kopfhaut sich entzündet, nässt oder wund ist.

HAUSMITTEL

Welche Hausmittel helfen bei trockener Kopfhaut?

Es gibt einige Hausmittel, die bekanntermassen bei Hauttrockenheit und trockener Kopfhaut zumindest vorübergehend helfen können. Welche Hausmittel sich bewährt haben, erfahren Sie hier:

Honig-Quark-Maske / Honig-Öl-Maske 
Honig enthält entzündungshemmende Stoffe und wirkt hautberuhigend und regenerierend. Milchprodukte wie Quark und Joghurt oder Öle spenden Feuchtigkeit und Fett. Eine Haarpackung aus Honig, Öl (zum Beispiel Olivenöl) und Naturjoghurt oder Quark kann die Beschwerden bei Kopfhautjucken lindern. Allerdings ist bei eine Haar-Maske nur ein kurzfristiger Effekt zu erwarten.

Honig auf Holzlöffel mit Blüten im Hintergrund
Honig als Hausmitteln kann für eine kurzfristige Linderung der Symptome bei juckender, trockener Kopfhaut sorgen.

Kokosöl
Kokosöl ist reich an Vitamin E und entzündungshemmender Laurinsäure. Ausserdem versorgt sie die Kopfhaut mit Feuchtigkeit. 

Eigelb
Als Bestandteil von Shampoos hat das Eigelb in der Haarpflege bereits einen festen Platz. Seine rückfettenden Eigenschaften nähren die Kopfhaut und unterstützen die Regeneration geschädigter Hautzellen.
 
Teebaumöl
Teebaumöl wirkt entzündungshemmend und kühlend, weswegen es dabei helfen kann, Kopfhautjucken zu reduzieren.

A woman having oil sprayed on her hair
Natürliche Mittel wie z. B. Öl haben sich in der Behandlung trockener und juckender Kopfhaut als hilfreich erwiesen.

Es gibt jedoch auch vermeintliche Geheimtipps, etwa, dass das Aufsprühen von Fussspray gegen trockene und juckende Kopfhaut helfen soll. Es existieren allerdings keinerlei Belege, die diese These unterstützen.

Jetzt zum Eucerin Newsletter anmelden!

Ihre Vorteile:

  • Gut beraten: Profitieren Sie von wertvollen Pflegetipps & Expertenwissen rund um das Thema Hautpflege
  • Nichts verpassen: Erhalten Sie vor allen anderen Informationen über Produktneuheiten.
  • Produkte gewinnen: Erfahren Sie als Erstes von unseren exklusiven Gewinnspielen