Nasolabialfalte – 6 Tipps um die Kummerfalte loszuwerden

Mehr anzeigen

Zusammenfassung

Frau mit Nasolabialfalten
Die Nasolabialfalte, auch „Nasenlippenfurche“, verläuft von Nasenflügel zu Mundwinkel.

Nasolabialfalten gelten, genau wie andere Gesichtsfalten, für viele Menschen als Alterserscheinung. Welche Ursachen die Nasolabialfalte hat, ab wann sie auftreten kann, welche Behandlung möglich ist und wie Sie der Ausprägung der Vertiefung entgegenwirken können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist eine Nasolabialfalte?

Das Wort Nasolabialfalte setzt sich aus den lateinischen Begriffen für „Nase“ (nasus) und „Lippe“ (labium) zusammen. Diese Benennung deutet bereits darauf hin, dass die „Nasenlippenfurche“ zwischen dem Nasenflügel und dem Mundwinkel verläuft. Die Nasolabialfalte ist auch als „Kummerfalte“ bekannt, was allerdings irreführend ist, da sie vor allem durch Lachen entsteht. Der Name gilt insofern heute als überholt.

Wie entsteht die Nasolabialfalte?

Die Mimikfalte verstärkt sich auch beim Lachen
Die Nasolabialfalte ist eine Mimikfalte, die durch Muskelaktivität beim Essen, Trinken und Lachen entsteht.

Falten entstehen im Allgemeinen durch kumulative, also gemeinsame, sich anhäufende Aktivität der Gesichtsmuskulatur. Bei jeder Mimik-Veränderung – egal ob beim Essen, Trinken, Sprechen oder Lachen – sind Muskeln im Gesicht aktiv. Diese Bewegungen sind auch Ursache für die Bildung der Nasolabialfalte auf beiden Seiten des Gesichts. Je ausgeprägter die Mimik, desto mehr zeichnen sich mit der Zeit Falten ab. Faktoren wie zum Beispiel starke Sonnenstrahlung können bereits entstehende Nasolabialfalten verstärken.

Ursachen für Nasolabialfalten in Kürze:

Modell der Hautschichten zur Veranschaulichung der Faltenbildung
Alterungserscheinungen der Haut wie die Nasolabialfalte entstehen durch Veränderungen der Hautstruktur und der Zusammensetzung hauteigener Stoffe.

Erste Fältchen im Gesicht, und damit auch die Nasolabialfalte, bilden sich bereits am dem 20. Lebensjahr. Die Hauptursachen für die Entstehung der Nasolabialfalte sind:

  • Feuchtigkeitsverlust der Haut
  • Abbau des Strukturproteins Kollagen und der elastischen Fasern
  • Reduktion des hauteigenen Hyaluronsäuregehalts
  • Ab dem 40. Lebensjahr beginnen die Vertiefungen durch stärkeren Hyaluronsäure-, Kollagen- und Feuchtigkeitsmangel deutlich sichtbarer zu werden.

Weitere häufige Ursachen für die fortschreitende Bildung von Gesichtsfalten wie Nasolabial- und Lachfalten, Krähenfüsse um die Augen und die Zornesfalte an der Nasenwurzel: 

  • Stark ausgeprägte Mimik, vor allem beim Lachen oder Stirnrunzeln, fördert Vertiefungen.
  • Schneller Gewichtsverlust oder starke Gewichtsschwankungen können die Bildung von Nasolabialfalten ebenfalls begünstigen. Die Wangenpartien sacken bei Gewichtsabnahme herab, das Unterhautfettgewebe bildet sich zurück. Folglich ist das Gesicht weniger aufgepolstert.
  • Auch genetische Faktoren spielen eine Rolle: Familiär bedingt kann die Entstehung von Falten beschleunigt werden, wenn zum Beispiel die Kollagenproduktion durch Stoffwechselstörungen gehemmt ist.

Die Bildung der Nasolabialfalte kann, genau wie die anderer erster Gesichtsfalten, durch passende Pflege gemindert und verzögert werden. Zur Vorbeugung eignet sich eine Kombination aus Tages- und Nachtpflege mit einem Serum am besten. Für den Tag empfehlen wir die HYALURON-FILLER Tagespflege LSF 30, die die Gesichtshaut aufpolstert und vor lichtbedingter Hautalterung schützt. Abends spendet die HYALURON-FILLER Nachtpflege Feuchtigkeit und unterstützt die Regeneration der Haut im Schlaf. Für ein erfrischtes, jüngeres Hautbild sorgt das HYALURON-FILLER Serum-Konzentrat, welches mit lang- und kurzkettiger Hyaluronsäure selbst tiefe Falten mildert.

Die HYALURON-FILLER Augenpflege mit LSF 15 pflegt die empfindliche Augenpartie und versorgt die Haut mit aufpolsternder, feuchtigkeitsbindender Hyaluronsäure. Der Lichtschutzfaktor 15 schützt zusätzlich vor sonnenbedingter Hautalterung.

Kann man Nasolabialfalten entfernen?

Es existieren (invasive) Behandlungsmethoden, die eine faltenfreie Haut versprechen. Zwar können solche Behandlungsmethoden Nasolabialfalten reduzieren und sogar vorübergehend so aufpolstern, dass sie verschwinden – sie auf Dauer zu entfernen ist jedoch nur möglich, indem man die Falten regelmässig unterspritzen lässt. Die häufigste Behandlungsmethode zum vorübergehenden Entfernen der Nasolabialfalte ist das Unterspritzen mit Hyaluron.

Nasolabialfalte behandeln mit Hyaluron

Es handelt sich um eine minimalinvasive Behandlungsmöglichkeit: Ausgebildete KosmetikerInnen applizieren dabei Hyaluronsäure mit einer dünnen Spritze direkt oberhalb der Nasolabialfalte in die Wangenhaut. Der Sofort-Effekt zeigt sich in Form einer sichtbar geglätteten, aufgepolsterten Haut. Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und erfolgt kontinuierlich im Abstand von etwa sechs Monaten. Allerdings ist diese Art der Faltenglättung relativ teuer, denn jede professionelle Behandlung kostet ab 300 CHF aufwärts. Ausserdem birgt das Spritzen von Hyaluronsäure auch Risiken, wie zum Beispiel Schwellungen und Rötungen der behandelten Hautareale.

Es gibt jedoch auch günstigere, nicht-invasive Möglichkeiten, Nasolabialfalten mithilfe von Hyaluron zu reduzieren und ihrer Neubildung vorzubeugen, zum Beispiel mit den speziell für alternde Haut entwickelten HYALURON-FILLER Pflegeprodukten von Eucerin.

6 Tipps gegen Nasolabial- und andere Mimikfalten

Tipp 1: Die richtige Pflege zur Falten-Vorbeugung

Eucerin Hyaluron-Filler Tagespflege für trockene Haut
Der Eucerin HYALURON-FILLER beugt mit Hyaluronsäure und LSF 15 vorzeitiger Hautalterung vor und verleiht der Haut ein jüngeres, frischeres Aussehen.

Mit einer guten Pflegeroutine und den richtigen Produkten können Nasolabialfalten langfristig gemildert und die Haut sichtbar verjüngt werden. Eucerin bietet mit HYALURON-FILLER und HYALURON-FILLER + ELASTICITY passende Pflegeserien mit Produkten, die der Hautalterung vorbeugen und selbst tiefe Falten sichtbar reduzieren. Besonders feuchtigkeitsspendend wirkt die Eucerin Hyaluron-Filler Intensiv-Maske mit Anti-Aging Effekt. Bei allen Pflegeprodukten ist die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe essenziell. Diese sollten zum einen feuchtigkeitsspendend sein, zum anderen einen nachgewiesenen Anti-Aging-Effekt bieten.

Tipp 2: Mit Make-up kaschieren

Erste Nasolabialfältchen können gut kaschiert werden, indem das richtige Make-up angewendet wird. Foundation und Make-up sollten gut deckend sein, um auch kleine Fältchen effektiv zu kaschieren.

 

Tipp: Achten Sie bei Make-up-Produkten auf die Auszeichnung „nicht komedogen“. Diese Eigenschaft gibt an, dass ein Produkt die Poren nicht verstopft und somit keine Hautunreinheiten verursacht.

Tipp 3: Mit Sonnenschutz der Faltenbildung vorbeugen

Frau trägt Sonnenschutz im Gesicht auf
Schützen Sie die empfindliche Gesichtshaut mit einem täglichen Sonnenschutz. So beugen Sie Nasolabialfalten und andere sonnenbedingter Hautalterung vor.

Nicht nur im Sommer sollte gerade helle und empfindliche Haut mit einem hohen Lichtschutzfaktor vor UV-Strahlung geschützt werden. Die Eucerin HYALURON-FILLER Tagespflege mit LSF 30 pflegt die Haut das ganze Jahr über und schützt vor sonnenbedingter Hautalterung. Im Sommer ist die Anwendung einer Sonnencreme mit sehr hohem LSF (50+) ratsam. Einen zusätzlichen Anti-Aging-Effekt bietet das Eucerin Photoaging Control Face Sun Fluid LSF 50.

Tipp 4: Hautalterung im Schlaf vorbeugen

Schlafende Frau mit Nasolabialfalten
Gesunder Schlaf unterstützt die natürlichen Schutz- und Reparaturprozesse der Haut.

Es ist so einfach, wie es klingt: Während des Schlafs regenerieren sich die Zellen unseres Körpers – natürlich auch die der Haut. Gesunder Schlaf gibt den Hautzellen genügend Zeit, Schutz- und Reparaturprozesse zu durchlaufen. Dies sorgt auch für weniger Faltenbildung. Durchschnittlich reichen dafür 7 – 8 Stunden Nachtschlaf aus. Seitenschläfer sollten bedenken, dass sich auf der favorisierten Seite Mund- und Augenfalten schneller ausbilden. Auf dem Rücken zu schlafen ist also die beste Variante, um Falten vorzubeugen. Spezielle Anti-Falten-Kissen sind so konzipiert, dass sie durch ihre besondere Form dafür sorgen, dass Sie nachts auf dem Rücken liegen bleiben.

Tipp 5: Mit gesunder Lebensweise gegen Faltenbildung vorgehen

Schale mit Obst
Mit gesunder Ernährung beugen Sie der Bildung von Nasolabialfalten und anderen Anzeichen von Hautalterung vor.

Zur Vorbeugung gegen Falten sollte oxidativer Stress, also ein Ungleichgewicht von zellschützenden und zellschädigenden Stoffen im Körper, vermieden werden, denn dieser lässt die Haut schneller altern. Oxidation wird vor allem durch übermässigen Alkohol- und Nikotinkonsum begünstigt. Mit einer gesunden Ernährung und Verzicht auf Alkohol und Zigaretten kann Nasolabialfalten, Krähenfüssen und anderen Anzeichen der Hautalterung aktiv entgegengewirkt werden. Auch das Reduzieren von Stress kann helfen, Gesichtsfalten effektiv vorzubeugen.

Tipp 6: Gesichtsyoga gegen Falten

Frau praktiziert Gesichtsyoga
Mit Gesichtsyoga und leichten Massagen können Sie gegen Nasolabial- und andere Gesichtsfalten vorgehen.

Trainieren Sie Ihre Gesichtsmuskeln! Dafür reichen schon wenige Minuten am Tag, in denen Sie mit sogenanntem Gesichtsyoga aktiv Nasolabial- und andere Gesichtsfalten frühzeitig vorbeugen. Ausserdem wirken leichte Massagen der Wangen und der Stirnpartie durchblutungsfördernd und dadurch hautstraffend.

Händlersuche